Friedhofsgärtnerei Fortte-Lawrenz, Ihr überprüfter Fachbetrieb in Berlin

Parkfriedhof Lichterfelde

Thuner Platz 2-4, 12205

Der Parkfriedhof enstand aufgrund der eintretenden Friedhofsknappheit 1908-1911 auf einem zunächst 8,55ha großen Gelände mit teilweise dichtem Baumbestand nach Plänen des Gartenarchitekten Friedrich Bauer. Die Anlage und Umsetzung erfolgte durch den Gemeinde-Garteninspektor Paul Eschenbach.
Die Hauptachse des Parkfriedhofs Lichterfelde ist vertieft zu den Grabquartieren angelegt. Als Blickfang steht am Ende ein Brunnentempel. Das Herzstück des alten Friedhofteils ist die Talwiese, die im Kern frei von Grabstätten gehalten ist. Die geschlängelten Wege im Waldteil und die dichten Rhododendrenhaine entsprechen der landschaftlichen Orientierung von Bauer´s Entwurf.
Alle drei Teile - Tempel, Talwiese und Wald - machen den Parkfriedhof unverkennbar.
Die Friedhofskapelle wurde nach Plänen von Ernst Petersen 1910 als massiver Steinbau mit Turmfront und dreibogiger offener Vorhalle ausgeführt.
Mit der Eingemeindung Groß- Lichterfeldes zu Groß- Berlin im Jahr 1920 entwickelte sich der Parkfriedhof zum Prominentenfriedhof Lichterfeldes.
Zur zeit verfügbare Grabarten des Friedhofs sind: Erdwahl-, Erdreihen-, Urnenwahl-, Urnenreihen-, Urnengemeinschafts-, Urnenfamilien und Familiengrabstätten. Neu dazu gekommen ist auch eine Ruhegemeinschaft.

Weitere Informationen hier...

 

Wie finde ich den Parkfriedhof Lichterfelde? Bitte hier klicken

 

 

Diese Seite drucken